NEWSFLASH

Falls Sie sich ernsthaft für einen Welpen von uns interessieren, freuen wir uns über Ihre frühzeitige Kontaktaufnahme, am besten telefonisch. Gerne können Sie uns dann nach vorheriger Termin-absprache besuchen kommen, um uns und unsere Hunde näher kennenzulernen.

NEWSTICKER

+++ 08.03.2022 +++

Wir planen für 2022 nur diesen einen Wurf mit unserer Jenna. Sie wurde etwas früher als erwartet läufig :-) Wir erwarten wenn alles klappt wie geplant, Welpen in beiden Farben (schwarz-rot und rot) Demnächst weitere Infos. 

+++ 19.02.2022 +++

Unsere Babies haben nun in ihre bestens umsorgte Kinderstube verlassen und sind zu ihren neuen Welpeneltern gezogen. Wir danken unseren Welpeneltern für das uns entgegen gebrachte Vertrauen und wünschen unseren Babies alles erdenklich auf ihrem neuen Lebensweg. Es war eine sehr schöne Welpenzeit <3

+++ 18.12.2021 +++

Am 16.12.2021 sind Jakari und Finley Eltern von 9 Welpen geworden. 2 Rüden und 7 Hündinnen haben in den frühen Morgenstunden das Licht der Welt erblickt.  Wir freuen uns wirklich sehr über das große Interesse an unseren Welpen, aber wir können keine Interessenten mehr berücksichtigen. Alle Welpen haben bereits eine neue Familie gefunden.

+++ 19.11.2021 +++

Es hat geklappt, wir waren mit Jakari zum Ultraschall und konnten die kleinen X-Babies sehen. Die Schwangerschaft verläuft bisher problemlos und Jakari wird langsam immer runder :-)))

+++ 19.10.2021 +++

Unsere Wurfplanung hat sich geändert. Jakari wurde früher als erwartet läufig. Die Hochzeit der beiden hat bereits stattgefunden. Demnächst weitere Infos. 

+++ 27.07.2021 +++

Jamila und Emil sind am 26.07.2021 Eltern geworden. Wir haben eine rote Hündin und einen schwarz-roten Rüden. Die beiden Welpen sind bereits vergeben.

VORBEREITUNGEN FÜR DEN EINZUG DES WELPEN

Was braucht ein Welpe in seinem neuen Zuhause?

Wenn Sie zu unseren glücklichen Welpenkäufern gehören, kommt auch bald der lang-ersehnte Tag X, wo Sie endlich Ihren Welpen bei uns abholen können. Vorab sollten Sie jedoch schon mal einige Vorbereitungen treffen, damit ein reibungsloser Einzug Ihres zukünftigen Freundes gewährleistet ist und Sie sich voll und ganz auf ihn konzentrieren können.

Ausstattung / Zubehör:

Halsband und Leine -
ein Welpenhalsband mit Leine bekommen Sie natürlich von uns. Dies ist für die erste Zeit ausreichend.

Näpfe für Wasser und Futter - hier empfehlen wir Ihnen Näpfe aus Edelstahl. Von Vorteil sind Näpfe, die in einem Gestell eingebracht sind (Napfbar) und von der Höhe her verstellt werden können. So können Sie ganz individuell die Höhe des Napfes Ihrem Hund anpassen. Wenn Sie normale Näpfe aus Edelstahl benutzen wollen, achten Sie hierbei auf den  Gummirand am Boden des Napfes. So wird ein verrutschen des Napfes verhindert.

Welpenfutter - es ist im allg. ratsam, das selbe Futter zu verwenden, das der Welpe gewohnt ist. Eine Futterumstellung wäre für den Kleinen bei seinem Einzug in sein neues Zuhause zu viel. Sie bekommen von uns eine gute Ration Welpenfutter mit und haben somit in aller Ruhe Zeit sich wieder welches zu besorgen. Zusätzlich bekommen Sie von uns noch einen Ernährungsplan, allg. Infos über Hundefutter und Ernährung des Hundes etc. mit.

Leckerlies - da Sie sich von Anfang an mit dem Welpen beschäftigen, mit ihm spielen und langsam mit der Erziehung anfangen, ist es ratsam, ein paar kleine Leckerlies parat zu haben. Achten Sie hierbei bitte auf “weiche” Leckerlies, die von dem Welpen besser aufgenommen werden können.


Spielzeug - in Läden für Hundebedarf und Co. finden Sie eine große Auswahl an hundegerechtem Spielzeug. Hier empfehlen wir die Knotenseile oder auch Knotentaue aus reiner Baumwolle, an ihnen kann der Welpe nach herzenslust rumkauen ohne sie gleich zu zerstören. Diese Knotentaue gibt es in vielen div. Ausführungen, auch mit Bällen dran. Achten Sie unbedingt beim Quietsche-Spielzeug auf die Formen bzw. auf das Material. Hier sollten keine kleinen überstehenden Teilchen abgefressen werden können. Tennisbälle sind nicht geeignet und außerdem schädlich für die bleibenden Zähne. Von ausgedienten Schuhen ist abzuraten. Ihr  Welpe wird sie zwar lieben, aber den Unterschied zwischen alt und neu nicht erkennen.

Körbchen / Decke - hier empfehlen wir Ihnen einen Hundekorb aus Hartplastik. Weidenkörbe überleben meist das Welpenalter nicht, weil sie mit Vorliebe angeknabbert werden. Suchen Sie sich einen schönen Korb aus, in dem der Kleine vor Zugluft geschützt liegen kann. Für diese Körbe gibt es passende Kissen, auf denen er weich und warm liegen kann. Diese kann man bei Bedarf abziehen und waschen. Außerdem sind die sog. Decken wie Vetbed, Softbed oder auch Drybed sehr empfehlenswert. Sie können sich aber auch ein Körbchen wie das obige, ganz aus Baumwolle bzw. Plüsch kaufen.

Kamm / Bürste - Sie können sich zum bürsten einen Gumminoppenhandschuh oder einen Gummistriegel zulegen, der abgestorbene Haare und Staub aus dem kurzem Fell entfernt. Abzuraten ist von Zupfbürsten und sonstigen Striegeln mit harten Borsten, die nur für  langhaarige Hunde geeignet sind. Sie würden durch das kurze Fell die Haut des Hundes verletzen !

Welche Vorbereitungen sind im Haus und Garten zu treffen ?

Machen Sie Ihr Haus und Ihren Garten Welpensicher, noch bevor der Kleine bei Ihnen einzieht !

Garten - sichern sie Ihren Garten so, dass Sie den Welpen frei laufen lassen können, ohne dass er auf die Straße gelangt oder in Nachbars Garten ausbüchsen kann. Sichern Sie auch empfindliche oder gar giftige Sträucher und Pflanzen ggf. durch einen kleinen Zaun. Vergessen Sie auch nicht den Gartenteich oder Pool abzusichern. Ihr Welpe könnte evtl. darin ertrinken !

Treppen - Alle Treppen (innen wie auch aussen) müssen so gesichert sein, damit Ihr Welpe nicht runterfallen kann. Auch müssen Sie darauf achten, dass Ihr Welpe, auch wenn er keine Angst vorm Treppenlaufen hat, nicht unkontrolliert Treppen hoch und runterlaufen kann. Dies kann gesundheitliche Folgen für ihn haben. Da Ihr Welpe noch “weiche Knochen” hat, ist es ratsam ihn mehrere Monate vor allem im Wachstum zu tragen und ihn keine Treppen laufen zu lassen. Auch Sprünge von erhöhten Positionen etc. sollen möglichst verhindert werden.

Haus - sichern sie Ihr Haus so, dass Ihr Welpe keinen Zugang zu Reinigungsmitteln etc. hat. Auch Blumen müssen so gesichert sein, dass er sie nicht anfressen kann. Viele  Pflanzen sind giftig !! Sichern Sie auch Stromkabel und Leitungen !

Auto - sichern Sie Ihr Auto so, damit sich Ihr Welpen während der Fahrt nicht verletzen kann oder er sie evtl. auch während der Fahrt stören kann. 

Sonstige Vorbereitungen !

Tierarzt
- schauen Sie sich schon mal um, ob in Ihrer Nähe ein geeigneter Tierarzt ist. Fragen Sie evtl. andere Hundehalter in Ihrer Nachbarschaft oder im Bekanntenkreis nach ihren Erfahrungen und wählen Sie einen Tierarzt, zu dem Sie vertrauen haben und der sich viel Zeit für Sie und den Hund nimmt, und ihn einfühlsam und rücksichtsvoll behandelt.

Versicherung - vergessen Sie nicht eine Hundehalterhaftpflicht-Versicherung abzuschließen. In der Regel kostet dies zwischen 5 bis 10 Euro im Monat !

Steuern - vergessen Sie auch nicht den Hund bei der Stadt / Gemeinde anzumelden. Früher oder später werden Sie nicht drum herum kommen, Steuern zu bezahlen ! Leider !

Welpenspielschule / Hundeplatz - schauen Sie sich auch schon mal nach einem geeigneten Hundeplatz um, die auch Welpenspielschulen, nach den neuesten Erkenntnissen der Hundeerziehung, anbieten. In der Regel können Sie dort später eine Basisausbildung machen oder auch Hundesport wie Agility, THS, Dog Dancing, Obedience , Trailing, Fährtensuche usw., um Ihren Hund zu fördern und ihm Abwechslung zu bieten.

Literatur - von Vorteil wäre auch, wenn Sie sich schon vorher Kenntnisse über allg. Hundehaltung, Erziehung,  Ausbildung, Ernährung, Körpersprache des Hundes, Verhalten des Hundes etc. aneignen. Es gibt viele gute Bücher, die nach neuesten Erkenntnissen geschrieben wurden und Ihnen in den unterschiedlichsten Bereichen behilflich sein können. Wir sind gerne behilflich bei der Wahl der richtigen Hundebücher.

 

zurück